Der größte Hersteller von Saatgut für den Verbraucher von CBD im Vereinigten Königreich entwickelt eine GMP-zertifizierte CBD-Anlage

Der größte Hersteller von Saatgut für den Verbraucher von CBD im Vereinigten Königreich entwickelt eine GMP-zertifizierte CBD-Anlage

 

Die Swiss Life Sciences Group ist bestrebt, eine der nächsten Generationen von Seed-to-Consumer-Unternehmen (Vom Samen zum Verbraucher) in den schnell wachsenden Sektoren medizinisches Cannabis und CBD-Wellness zu werden. Nachdem wir in den letzten zwei Jahren unsere Management- und Wissenschaftsteams aufgebaut und die Frühentwickler in diesem Bereich untersucht haben, konnten wir diese konkreten strategischen Chancen identifizieren:

„Wir glauben, dass die beste Investition, die wir tätigen können, darin besteht, Leute mit Fachwissen an Board zu holen, die die Branche studieren und außerdem beobachten können, wie sich die regulatorische Landschaft entwickelt. Wir sind bestrebt, alles zu 100% richtig zu machen, insbesondere da wir unser eigenes Geld investiert haben, um unser Geschäft zu starten. Dieser Ansatz hat es uns ermöglicht, die richtigen Unternehmen für Investitionen sorgfältig auszuwählen und gegebenenfalls Marktlücken zu identifizieren, um eigene Unternehmen zu schaffen.“

(Kevin Du Plessis, CEO der Swiss Life Sciences Gruppe)

Kein Wunder, dass unsere erste große Investition in der Schweiz erfolgt. Die Schweiz ist mit ihrem gut entwickelten Binnenmarkt und ihrem Regulierungsrahmen schnell zum Zentrum der europäischen CBD-Industrie geworden. Die SLSG hat im Kanton Tessin investiert, um neben dem Innen- und Außenanbau für CBD und pharmazeutische Produkte eine GMP-zertifizierte CBD-Extraktions- und Produktionsanlage zu entwickeln.

Parallel dazu arbeitet unsere Abteilung für medizinische Forschung und Entwicklung, die derzeit mit strategischen Partnern daran arbeitet, eine Reihe patentierter Medizinprodukte auf den Markt zu bringen.

„Es ist nicht nur wichtig, sondern eine Geschäftspriorität in den heutigen globalen CBD-Märkten, dass wir in einer Position sind, unsere Produkte in jede Produktionsstufe unserer Versorgungskette selbst herstellen zu können. Nur so können Pharmaunternehmen, Wellnessmarken und Verbraucher in unserer Branche die Herkunft und Qualität unserer Produkte garantieren. Unsere erste Investition musste deshalb mehrstufig sein. Wir verwenden eine dezentrale Datenbank, auch Blockchain genannt, um unsere Lieferkette zu validieren und bei jedem Schritt vollständige Transparenz und Zertifizierungen zu ermöglichen. Das können nur sehr wenige Unternehmen. Wir glauben, dass Verbraucher und Aufsichtsbehörden beginnen, Transparenz zu fordern, und dies ist die Zukunft ist. Unsere Investition in die Schweiz stellt den Beginn unseres Investitions- und Entwicklungsprogramms dar, weitere Akquisitionen laufen bereits.“

(Kevin Du Plessis, CEO der Swiss Life Sciences Gruppe)

Die Swiss Life Sciences Gruppe hat sich derzeit 6 Millionen Euro gesichert, um ihre Anfangsinvestitionen in den CBD- und Cannabissektor zu erleichtern, und wir planen eine zukünftige Expansion aufgrund unserer erfolgreichen Geschäftstätigkeit sowie den Erwerb oder die Investition in andere strategische Unternehmen in der Lieferkette.

Comments are disabled.